Slider

Die Covid-19 Maßnahmen halten uns nicht vom Übungbetrieb ab. Theorie Übungen kann die FF Wien-Breitenlee problemlos auch online abhalten, wie zB diese Einsatztaktik Übung. Zunächst wurden die Grundlagen wiederholt, bevor es „ans Eingemachte“ ging.

 

 

Rauchverbot im Wald und auf der Donauinsel

Die anhaltende Trockenheit sorgt in Wiens Wäldern für erhöhte Brandgefahr. Deshalb ist Rauchen, Hantieren mit offenem Feuer und Licht sowie jegliches Feuerentzünden im Wald und in Gefährdungsgebieten wie der Donauinsel bis auf Weiteres verboten. 

„Wir hatten viel zu wenig Niederschlag in den vergangenen Wochen“, erklärte der stellvertretende Forstdirektor Herbert Weidinger. Dazu kommen für die Jahreszeit überdurchschnittlich hohe Temperaturen. Der Waldboden sei derzeit außerdem noch nicht beschattet, da die Bäume erst austreiben. Das verstärke das Problem.


WarningDas BM.I für die zuständige Landeswarnzentrale / für das zuständige Ministerium meldet:  Erhöhte Waldbrandgefahr. Gültig ab 07.04.2020.
Derzeit anhaltende Trockenheit mit teils extremer Waldbrandgefahr

Derzeitige Lage:
Das Ausbleiben von Niederschlägen in den vergangen Wochen und Tagen und die Zufuhr kontinentaler, sehr trockener Luftmassen im Zusammenspiel mit den Windverhältnissen haben landesweit zu einer deutlichen Abnahme der Bodenfeuchtigkeit und zu einem erheblichen Ansteigen der Waldbrandgefahr geführt. Hauptbetroffen sind die Landesteile im Norden, Osten und Südosten Österreichs. Hier ist lokal mit hoher (orange) bzw. teils extremer (rot) Waldbrandgefahr zu rechnen. Hinzu kommen noch trockene bereits schneefreie Südhänge in inneralpinen Lagen, an denen eine deutlich erhöhte Waldbrandgefahr besteht.

corona1Heute haben wir zum ersten Mal eine Übunng per Telepresence durchgeführt. 16 teilnehmende Kammeradinnen und Kameraden wurden vor dem Kontext der derzeitigen Corona Pandemie zum Thema "Covid-19, Biogene Agenzien + Einsatztaktik, Einsatzhygiene & Dekontamination" geschult.

corona2